Technischer Einsatz

24.07.2015 19:37 Uhr

Durch das starke Unwetter am 24. Juli ließ die erste Alarmierung nicht lange auf sich warten. Ein "kleiner Brand im Freien" entpuppte sich jedoch als Fehlmeldung, bzw. wurde vermutlich vom starken Regen selbst abgelöscht.

In der Innsbrucker Straße schlug ein Blitz in einem Baum ein. Dieser wurde mit Hilfe der Drehleiter begutachtet, ob er Schäden davon trug, da er direkt an einigen Wohnhäusern stand und keinen sicheren Eindruck mehr machte.

Die Bahnunterführung an der Fieberbrunnerstraße stand Unterwasser: Durch die extrem starken Regenfälle schaffte es die fix eingebaute Pumpe der Unterführung kurzzeitig nicht mehr die Wassermassen abzupumpen. Die Unterführung wurde von der Feuerwehr gesperrt und abgewartet bis der Regen nachließ, wobei das Wasser von selber wieder weggeronnen ist.

Ein Keller, eines Privathauses stand etwa 5 cm unter Wasser. Dort wurde mit Nasssaugern der Keller ausgepumpt.

Zurück

 
 
 
Fehlalarm
24.06.2024 19:08 Uhr   

Brandmeldealarm in einer Schule

21.06.2024 10:13 Uhr   

Brandmeldealarm Bezirkskrankenhaus

03.06.2024 15:05 Uhr   

Brandmeldealarm in einem Autohaus

02.06.2024 13:52 Uhr   

Brandmeldealarm in einer Schule

31.05.2024 11:41 Uhr   

Brandmeldealarm in einem Autohaus

18.05.2024 08:27 Uhr   

Brandmeldealarm Bezirkskrankenhaus

17.05.2024 19:07 Uhr   

Brandmeldealarm in einer Wohnunterkunft

04.05.2024 14:11 Uhr   

Brandmeldealarm Kommunalzentrum

30.04.2024 13:18 Uhr   

Brandmeldealarm in einer Schule

12.04.2024 23:14 Uhr   

Brandmeldealarm in einem Beherbergungsbetrieb

 
Zum Archiv